Die am Beginn des „Gunggl-Hochtales“ 1.445 m hoch gelegene Maxhütte wurde 1823 von dem Fürsten Auersperg als Jagdhaus erbaut. Jahrhunderte hindurch bis heute wurde und wird sie als Ausgangspunkt für die Bergjagd im Gunggltal und zur Bewirtschaftung der Gunggl-Alm genützt.


Ab dem Jahr 1976 pachtete das Ehepaar Priska und Franz Hörhager aus Ginzling die Maxhütte und bauten die Maxhütte zu einem beliebten Ausflugsziel aus. Durch unermüdlichen Einsatz und Idealismus gelang es in 26 Jahren die Maxhütte zu einem beliebten Treffpunkt für Wanderer, Bergsteiger, Jäger und allen die gerne in die Berge gehen, zu machen.
In den Sommermonaten der Jahre 2003 bis 2007 wurde die Hütte von Andrea und Gerhard Sporer geführt.

Seit Sommer 2008 sind nun wir, Christa und Hannes, auf der Maxhütte und bewirten unsere Gäste.

Kontaktieren Sie uns ...

Solltet ihr noch Fragen haben - meldet euch einfach - wir freuen uns von euch zu hören  ...

KONTAKT